Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten

  • Kann ich mein Pfand jederzeit abholen?

    Ja, zu den allgemeinen Öffnungszeiten Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr in unseren Räumen in D 4, 9-10.

  • Gibt es einen Eintrag bei der SCHUFA o.ä.?

    Nein, beim Pfand interessieren uns Ihre persönlichen Verhältnisse nicht.

  • Muss ich mein Pfand persönlich vorbeibringen oder kann ich einen Bevollmächtigten schicken?

    Das geht nur persönlich mit Ihrem gültigen Personalausweis.

  • Muss ich mein Pfand persönlich auslösen oder kann ich einen Bevollmächtigten schicken?

    Ein Pfandschein ist ein deklatorisches Wertpapier. Jeder, der den Pfandschein in Händen hält, kann grundsätzlich auslösen. Ausnahme: Sie haben diese Möglichkeit schon beim Beleihen ausgeschlossen oder Sie haben den Pfandschein verloren und uns informiert.

  • Was passiert, wenn ich meinen Pfandschein verliere?

    Bitte teilen Sie uns den Verlust Ihres Pfandscheins umgehend telefonisch oder persönlich unter Vorlage Ihres gültigen Personalausweises mit.

  • Kann ich einen Teil der Sammlung (z.B. Uhr oder Schmuckstück) für kurze Zeit abholen?

    Das geht max. 2x pro Jahr, dabei entstehen keine Kosten.

  • Lassen sich Einzelteile einer Sammlung austauschen?

    Das geht max. 2x pro Jahr, dabei entstehen keine Kosten.

  • Gibt es einen Mindestwert für die Einlagerung?

    Der Mindestwert für die Einlagerung beträgt 20.000 €.

  • Gibt es einen Höchstwert für die Einlagerung?

    Der Höchstwert für die Einlagerung beträgt 200.000 €.

  • Gibt es eine zeitliche Begrenzung?

    Der Pfandvertrag läuft 3 Monate. Eine vorfällige Kündigung bzw. Einlösung ist nicht möglich, Verlängerungen sind möglich, solange der Schließfachvertrag läuft.

  • Ist mein Pfand versichert?

    Ja, in den von uns zum Zeitpunkt der Einlagerung ermittelten Wert.

  • Welche Wertgegenstände sind möglich?

    Goldschmuck, bankhandelsfähiges Gold, Brillanten und hochwertige Uhren. Für alle Gegenstände sind Kaufnachweise notwendig.

  • Welche Wertgegenstände sind ausgeschlossen?

    Alles andere

  • Wie schnell bekomme ich Geld?

    Sofort bar oder als Überweisung (Instant Payment). Sie können dabei in der Regel innerhalb weniger Minuten über das Geld verfügen.

  • Wo wird mein Pfand aufbewahrt? Kann ich diesen Ort sehen?

    Die Aufbewahrung erfolgt in einem Tresor in unseren Räumlichkeiten. Aus Versicherungsgründen ist keine Besichtigung möglich.

  • Werden die Pfände sachgerecht gelagert?

    Die Pfände werden trocken, gut belüftet und sicher gegen Einbruchdiebstahl, Wasserschaden und Elementarschäden aufgewahrt.

  • Wird auch ein Vario-Pfand nach 6 Monaten versteigert?

    Ja, aber auch beim Vario-Pfand ist eine Verlängerung möglich.

  • Hängt das Verwahrungsentgelt von der Größe des Gegenstands ab?

    Nein, das Verwahrungsentgelt bemisst sich ausschließlich nach dem festgelegten Wert.

  • Kann die Aufbewahrung vom Leihamt einseitig gekündigt werden?

    Nur aus wichtigem Grund. Wenn sich z. B. herausstellt, dass Sie nicht der rechtmäßige Besitzer bzw. Eigentümer sind, oder das Pfand unter dem Recht Dritter steht (z. B. Eigentumsvorbehalt).

Vario-Pfand: sicher – flexibel – mobil

Städtisches Leihamt Mannheim

D 4, 9-10   ·  68159 Mannheim  ·  Tel. 0621 12013-0

rackwitz@leihamt-mannheim.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr

Ihr Terminwunsch

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

* Pflichtfelder – bitte ausfüllen